Lade Veranstaltungen
Finde

Anstehende Veranstaltungen › Ausstellung

Veranstaltungen Listen Navigation

Mai 2017

Ausstellung: „Ursprünge – Schritte der Menschheit “ / Museum Alte Kulturen Tübingen
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

19.05.201703.12.2017

(Foto © Museum der Universität Tübingen) Zum 20-jährigen Jubiläum des Museums Alte Kulturen im Schloss Hohentübingen widmet sich das Museum der Universität Tübingen in seinem Jahresthema „Ursprünge. Schritte der Menschheit / Origins. Steps of Humankind“ vom 20. Mai bis zum 3. Dezember 2017 verschiedenen Epochenmarkern der kulturellen Entwicklung des Menschen. Das Konstrukt des „Ursprungs“ vermittelt den Gesellschaften zu allen Zeiten je konkrete Bedeutungen. „Ursprünge“ sind ebenso wissenschaftlich faszinierend wie gesellschaftlich fragil. Gerade deshalb unternimmt diese Interventionsausstellung in der Dauerausstellung den…

Erfahre mehr »
September 2017

Ausstellung: Freiheit — Wahrheit — Evangelium. Reformation in Württemberg / Kunstgebäude Stuttgart
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

12.09.201719.01.2018

(Foto © Landesarchiv Baden Württemberg) Die Ausstellung widmet sich der Frühzeit der Reformation im Herzogtum Württemberg. Wie kamen reformatorische Gedanken nach Württemberg, wie wurden sie von der Bevölkerung aufgenommen und welche Veränderungen fanden im Zuge der Einführung der Reformation in Württemberg statt? Dabei soll vor allem das Streben der Zeitgenossen nach geistlicher und sozialer Freiheit thematisiert werden, aber auch der Streit um die evangelische Wahrheit, der sich vornehmlich im neuen Medium des Buchdrucks sowie in Kunst und Musik entlud. Das…

Erfahre mehr »

Ausstellung: Georgia Russell / Kunstverein Ludwigsburg
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

28.09.201723.11.2017

(Foto © Kunstverein Kreis Ludwigsburg e. V.) Mit rhythmisch gereihten scharfen und tiefen Einschnitten verwandelt die Künstlerin Georgia Russell vorgefundene historische Papiere antiker Bücher, Landkarten und Fotografien zu beeindruckenden raumgreifenden Objekten. Der operative Eingriff mit dem Skalpell löst die Bindung des Buchblocks, verändert und lenkt die Lesbarkeit von Schrift um und fächert die Seitenfolge zu flitterigen und ausdrucksstarken Papierskulpturen auf. Diese stehen im Raum oder hängen mitunter von der Decke, suggerieren Bewegung und nehmen den Betrachter mit ihrer eindringlichen Ästhetik…

Erfahre mehr »
November 2017

Ausstellung: SOS Brutalism – Save The Concrete Monsters! / Deutsches Architekturmuseum Ffm.
Ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung

08.11.201702.04.2018

(Foto © Bill Lebovic / Library of Congress 1981 (public domain) Erstmals wird die brutalistische Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im weltweiten Überblick gezeigt. Der Begriff Brutalismus bezieht sich nicht auf das Wort "brutal", sondern auf "béton brut", den französischen Ausdruck für Sichtbeton. Brutalistische Architektur zelebriert das Rohe, die nackte Konstruktion und ist enorm fotogen. Viele sehen darin jedoch Betonmonster, über die man leidenschaftlich streiten kann. Die oft spektakulär-expressiven Bauten entstanden in einer Zeit der Experimente und des gesellschaftlichen…

Erfahre mehr »

Wanderausstellung: DOKUMENTARFOTOGRAFIE FÖRDERPREISE 11 – THE VOIDS / Museum Folkwang Essen
Eine Ausstellung der Wüstenrot Stiftung und des Museum Folkwang Essen

17.11.201713.01.2018

(Foto © Malte Wandel) Die Ausstellung zeigt die Arbeitsergebnisse der Dokumentarfotografie Förderpreise 11. Die Arbeiten von Alina Schmuch, Susanne Hefti, Malte Wandel und Andrzej Steinbach stehen exemplarisch für die methodische Vielfalt und die inhaltlichen Interessen einer jungen Generation von Fotografinnen und Fotografen, die sich mit der politischen und sozialen Verfasstheit unserer Welt auseinandersetzen. Dabei geht es um drängende Fragen unserer Zeit, um Geschichte und Gegenwart von Migrationsbewegungen und um die politischen Verwerfungen des 20. Jahrhunderts, die sich im Bild europäischer Städte…

Erfahre mehr »

Wanderausstellung: Otto Bartning (1883 – 1959) Architekt einer sozialen Moderne / Museum Künstlerkolonie Darmstadt
Eine Ausstellung der Akademie der Künste, Berlin, und der Wüstenrot Stiftung in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Karlsruhe, dem Institut Mathildenhöhe Darmstadt und der Technischen Universität Darmstadt

18.11.201718.03.2018

(Foto © Otto-Bartning-Archiv der TU Darmstadt) Otto Bartning hat die Kultur des Bauens im 20. Jahrhundert maßgeblich beeinflusst. Ab 1918 entwarf er als Mitglied im Arbeitsrat für Kunst Konzepte einer Studienreform, auf die sich Walter Gropius bei der Gründung des Bauhauses in Weimar stützte. Bartnings berühmter expressionistischer Entwurf der Sternkirche von 1922 sowie die 1928 ausgeführte Stahlkirche revolutionierten den evangelischen Kirchenbau. Nach 1945 forcierte Bartning einen schlichten und am menschlichen Maß orientierten Wiederaufbau in Deutschland. Zugleich lieferte Bartning wichtige Impulse…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren