Lade Veranstaltungen
Finde

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2017

Ausstellung: Freiheit — Wahrheit — Evangelium. Reformation in Württemberg / Kunstgebäude Stuttgart
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

12.09.201719.01.2018

(Foto © Landesarchiv Baden Württemberg) Die Ausstellung widmet sich der Frühzeit der Reformation im Herzogtum Württemberg. Wie kamen reformatorische Gedanken nach Württemberg, wie wurden sie von der Bevölkerung aufgenommen und welche Veränderungen fanden im Zuge der Einführung der Reformation in Württemberg statt? Dabei soll vor allem das Streben der Zeitgenossen nach geistlicher und sozialer Freiheit thematisiert werden, aber auch der Streit um die evangelische Wahrheit, der sich vornehmlich im neuen Medium des Buchdrucks sowie in Kunst und Musik entlud. Das…

Erfahre mehr »
November 2017

Ausstellung: SOS Brutalism – Save The Concrete Monsters! / Deutsches Architekturmuseum Ffm.
Ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung

08.11.201702.04.2018

(Foto © Bill Lebovic / Library of Congress 1981 (public domain) Erstmals wird die brutalistische Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im weltweiten Überblick gezeigt. Der Begriff Brutalismus bezieht sich nicht auf das Wort "brutal", sondern auf "béton brut", den französischen Ausdruck für Sichtbeton. Brutalistische Architektur zelebriert das Rohe, die nackte Konstruktion und ist enorm fotogen. Viele sehen darin jedoch Betonmonster, über die man leidenschaftlich streiten kann. Die oft spektakulär-expressiven Bauten entstanden in einer Zeit der Experimente und des gesellschaftlichen…

Erfahre mehr »

Wanderausstellung: DOKUMENTARFOTOGRAFIE FÖRDERPREISE 11 – THE VOIDS / Museum Folkwang Essen
Eine Ausstellung der Wüstenrot Stiftung und des Museum Folkwang Essen

17.11.201713.01.2018

(Foto © Malte Wandel) Die Ausstellung zeigt die Arbeitsergebnisse der Dokumentarfotografie Förderpreise 11. Die Arbeiten von Alina Schmuch, Susanne Hefti, Malte Wandel und Andrzej Steinbach stehen exemplarisch für die methodische Vielfalt und die inhaltlichen Interessen einer jungen Generation von Fotografinnen und Fotografen, die sich mit der politischen und sozialen Verfasstheit unserer Welt auseinandersetzen. Dabei geht es um drängende Fragen unserer Zeit, um Geschichte und Gegenwart von Migrationsbewegungen und um die politischen Verwerfungen des 20. Jahrhunderts, die sich im Bild europäischer Städte…

Erfahre mehr »

Wanderausstellung: Otto Bartning (1883 – 1959) Architekt einer sozialen Moderne / Museum Künstlerkolonie Darmstadt
Eine Ausstellung der Akademie der Künste, Berlin, und der Wüstenrot Stiftung in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Karlsruhe, dem Institut Mathildenhöhe Darmstadt und der Technischen Universität Darmstadt

18.11.201718.03.2018

(Foto © Otto-Bartning-Archiv der TU Darmstadt) Otto Bartning hat die Kultur des Bauens im 20. Jahrhundert maßgeblich beeinflusst. Ab 1918 entwarf er als Mitglied im Arbeitsrat für Kunst Konzepte einer Studienreform, auf die sich Walter Gropius bei der Gründung des Bauhauses in Weimar stützte. Bartnings berühmter expressionistischer Entwurf der Sternkirche von 1922 sowie die 1928 ausgeführte Stahlkirche revolutionierten den evangelischen Kirchenbau. Nach 1945 forcierte Bartning einen schlichten und am menschlichen Maß orientierten Wiederaufbau in Deutschland. Zugleich lieferte Bartning wichtige Impulse…

Erfahre mehr »
Januar 2018

Buchpräsentation: „Irmgard Keun: Das Werk“ / Literaturhaus Stuttgart
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

11.01.2018

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Erstmals das Gesamtwerk der Bestsellerautorin Irmgard Keun in einer kommentierten Neuausgabe. Irmgard Keun gilt seit der aufsehenerregenden Wiederentdeckung ihres Werkes in den 1970er Jahren als eine der großen Schriftstellerinnen der »Neuen Sachlichkeit«. Dabei hat sich die Aufmerksamkeit vor allem auf zwei Romane konzentriert: »Das kunstseidene Mädchen« (1932) und den im niederländischen Exil erschienenen »Nach Mitternacht« (1937). Diese Neuausgabe präsentiert erstmals das Gesamtwerk Irmgard Keuns. Sie enthält alle erhaltenen Texte Keuns von der Weimarer Republik bis in…

Erfahre mehr »

Buchpräsentation: „Annette Kolb: Werke“/ Kurhaus Badenweiler
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

16.01.2018

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Sie kämpfte für den Frieden und die deutsch-französische Verständigung: Nun sind die Werke Annette Kolbs in ihrer Vielschichtigkeit endlich wieder zugänglich. Annette Kolbs Werk ist eigensinnig. Von den ersten Prosaskizzen 1899 bis zu den letzten Einmischungen in zeitbezogene Debatten als 95-jährige zeigt sich die Autorin stets als kritische Beobachterin ihrer Zeit. Als Kind einer Pariserin und eines Bayern erfuhr sie die Zugehörigkeit zu zwei Vaterländern als beglückende Bereicherung wie als mörderischen Zwiespalt, während des Krieges als…

Erfahre mehr »

ZUKUNFTSFRAGEN DER GESELLSCHAFT
I. Macht und Autorität
Eine Veranstaltungsreihe der Wüstenrot Stiftung

21.01.2018, 19:00

(Foto © Andreas Feucht) „Macht“ scheint in unseren westlichen Gesellschaften seit einer Weile zum Schimpfwort geworden zu sein. Aber was geschieht, wenn aus dem Gleichheitsideal der Aufklärung die vollkommene Hierarchielosigkeit werden soll? Wer wagt es, in einer Zeit des Voting und Rating, in der jedermanns Urteil dauergefragt ist, für sich und sein Urteil noch „Autorität“ in Anspruch zu nehmen? Und was bedeuten diese Entwicklungen für unsere politischen und kulturellen Institutionen? THEA DORN  Schriftstellerin, Philosophin, schrieb preisgekrönte Romane, Drehbücher und Essays,…

Erfahre mehr »
Februar 2018

Buchpräsentation: „Irmgard Keun: Das Werk“, Lesung: Mechthild Großmann / Literaturhaus Frankfurt
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

08.02.2018

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Erstmals das Gesamtwerk der Bestsellerautorin Irmgard Keun in einer kommentierten Neuausgabe. Irmgard Keun gilt seit der aufsehenerregenden Wiederentdeckung ihres Werkes in den 1970er Jahren als eine der großen Schriftstellerinnen der »Neuen Sachlichkeit«. Dabei hat sich die Aufmerksamkeit vor allem auf zwei Romane konzentriert: »Das kunstseidene Mädchen« (1932) und den im niederländischen Exil erschienenen »Nach Mitternacht« (1937). Diese Neuausgabe präsentiert erstmals das Gesamtwerk Irmgard Keuns. Sie enthält alle erhaltenen Texte Keuns von der Weimarer Republik bis in…

Erfahre mehr »

Buchpräsentation: „Irmgard Keun: Das Werk“, Lesung: Nina Kunzendorf / Literaturhaus Hamburg
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

20.02.2018

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Erstmals das Gesamtwerk der Bestsellerautorin Irmgard Keun in einer kommentierten Neuausgabe. Irmgard Keun gilt seit der aufsehenerregenden Wiederentdeckung ihres Werkes in den 1970er Jahren als eine der großen Schriftstellerinnen der »Neuen Sachlichkeit«. Dabei hat sich die Aufmerksamkeit vor allem auf zwei Romane konzentriert: »Das kunstseidene Mädchen« (1932) und den im niederländischen Exil erschienenen »Nach Mitternacht« (1937). Diese Neuausgabe präsentiert erstmals das Gesamtwerk Irmgard Keuns. Sie enthält alle erhaltenen Texte Keuns von der Weimarer Republik bis in…

Erfahre mehr »

Buchpräsentation: „Annette Kolb: Werke“/ Literaturhaus Stuttgart
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

27.02.2018

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Sie kämpfte für den Frieden und die deutsch-französische Verständigung: Nun sind die Werke Annette Kolbs in ihrer Vielschichtigkeit endlich wieder zugänglich. Annette Kolbs Werk ist eigensinnig. Von den ersten Prosaskizzen 1899 bis zu den letzten Einmischungen in zeitbezogene Debatten als 95-jährige zeigt sich die Autorin stets als kritische Beobachterin ihrer Zeit. Als Kind einer Pariserin und eines Bayern erfuhr sie die Zugehörigkeit zu zwei Vaterländern als beglückende Bereicherung wie als mörderischen Zwiespalt, während des Krieges als…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren