Stadtspäher

Es war ein großer Glücksfall, dass die Wüstenrot Stiftung das Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft der Technischen Universität Dortmund als Partner für eine erste Erprobung des Lehrangebotes in der schulischen Praxis und darüber hinaus in der Lehrerausbildung gewinnen konnte. Unter dem Titel „Stadtspäher“ engagierte sich ein hochmotiviertes Team aus Hochschullehrern/innen, Lehramtsstudierenden und Lehrkräften für die Implementierung des Lehrangebots in Schule und Lehrerbildung. Insgesamt waren an dem zweijährigen Projekt fast 750 Menschen beteiligt. Dokumentiert wird das Projekt in den Publikationen „Stadtspäher in Hagen“ und „Stadtspäher im Dortmunder U“.

Verortet wurde das Stadtspäher-Projekt im Schuljahr 2011/12 in Hagen mit den Themenschwerpunkten Hagener Impuls, Denkmalschutz und Wohngestaltung, im Schuljahr 2012/13 stand mit dem Dortmunder U die im Stadtbild markante Konversion der ehemaligen Unionsbrauerei zu einem Zentrum für Kultur und Kunst im Mittelpunkt. Wichtigste Methode zur Erkundung von Gebäuden, Straßen und Plätzen war für die Schüler/innen und Studenten/innen das Mapping. Wobei alle Projektbeteiligten mit großformatigen Arbeitsbüchern arbeiteten, in denen Beobachtungen und Erfahrungen in Zeichnungen, Texten, Karten und Collagen festgehalten wurden.

Die Publikationen zu den Stadtspäher-Projekten können kostenlos heruntergeladen werden: