Stadtmodell Quedlinburg und Umbau des Rathauses

Rathaus Quedlinburg

Das historische Rathaus in Quedlinburg (Foto © Wüstenrot Stiftung)

Die gesamte Altstadt von Quedlinburg ist deutsches Weltkulturerbe. Rund 1.300 Einzeldenkmäler und damit der größte geschlossene Bestand an Fachwerkhäusern in Deutschland sollen soweit wie möglich erhalten bleiben. Die Wüstenrot Stiftung unterstützte die Stadt Quedlinburg bereits, indem sie von 1997 bis 2000 in alleiniger Verantwortung die Revitalisierung des so genannten „Wordspeichers“ übernahm und damit eines der ältesten Häuser der Stadt einer neuen Nutzung als u. a. Glasmuseum zuführte.

In Fortsetzung ihres Engagements in Quedlinburg ließ die Wüstenrot Stiftung ein Stadtmodell im Maßstab 1:300 bauen, das insbesondere den Bürgern und zahlreichen Touristen zur bildlichen Veranschaulichung des Bereichs des Weltkulturerbes dienen und auch bei den Diskussionen und Entscheidungen, etwa zur Einfügung von neuer Architektur in den alten Kontext, den Kommunalpolitikern, Bürgern und Fachleuten eine gute Hilfestellung leisten soll.

Zunäst musste der gesamte Baubestand der Altstadt fotografiert und geometrisch erfasst werden, bevor mit der Hilfe modernster computergesteuerter Verfahren das Modell hergestellt wurde. Das Modell erfasst den Stadtkörper ganzheitlich in einer Balance von bildhaften Naturalismus und abstrahierender Darstellung. Hausfassaden wurden auf wesentliche Formmerkmale reduziert, die Nebengebäude als einfache Baukörper dargestellt. Ein professionelles Beleuchtungskonzept unterstützt die szenische Wirkung des Modells.

Das Stadtmodell fand im historischen Rathaus von Quedlinburg seinen Platz. Auch hier musste die Wüstenrot Stiftung zunächst die räumliche Voraussetzungen durch die bauliche Instandsetzung in Teilen des Erdgeschosses des Rathauses (unter anderem großer Gewölberaum) und einen behindertenfreundlichen allgemeinen Zugang schaffen.

Das Stadtmodell wurde am 12. Oktober 2006 feierlich übergeben und der Öffentlichkeit erstmals zugänglich gemacht. Seitdem haben die Quedlinburger Bürger und Tausende von Touristen aus aller Welt das Stadtmodell besichtigt, was vielfach einhellige Begeisterung ausgelöst hat.

Stadtmodell Quedlinburg

Das Stadtmodell mit Blick auf den Schlossberg (Foto: Thomas Wolf © Wüstenrot Stiftung)

Projektlaufzeit:Zuständige Architekten:Eigentümer/Nutzer:
2005 – 2007Arch.-Büro abq Grasemann, Quedlinburg; Modellbau: Knoll + Frels, StuttgartStadt Quedlinburg