Gestaltungspreis 2004: Bauen für Kinder

Kinder und ihre Bedürfnisse sind in den letzten Jahren wieder ein wichtiges Thema in der öffentlichen Diskussion in Deutschland geworden. In wachsendem Maße kümmern sich Politik, Fachleute und private Initiativen um die Begleitumstände des Aufwachsens der Kinder in unserer Gesellschaft und versuchen die Rahmenbedingungen für sie und für ihre Familien zu verbessern. Das Bauen für Kinder ist dabei bisher im Hintergrund geblieben und wird als öffentliche Aufgabe und gemeinsam zu bewältigende Herausforderung kaum wahrgenommen. Die Wüstenrot Stiftung hat deshalb ihrem sechsten Gestaltungspreis diesem Thema gewidmet. Sie will damit ein Zeichen setzen, denn die rückläufigen Kinderzahlen in Deutschland könnten dazu verführen, das Bauen für Kinder als eine zunehmend weniger wichtige Aufgabe einzustufen.

Tatsächlich verdeutlichen jedoch gerade die dieser Entwicklung zugrunde liegenden veränderten Lebensentwürfe, dass den Formen und der Qualität der Betreuung von Kindern immer größeres Gewicht zukommt, nicht zuletzt auch für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Der Gestaltungspreis Bauen für Kinder wurde 2004 unter der Schirmherrschaft von Renate Schmidt, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, bundesweit ausgelobt. Insgesamt 437 Einsendungen aus ganz Deutschland zeigen die positive Resonanz, die der Wettbewerb hervorgerufen hat.

Gestaltungspreis 15.000 Euro

Sanierung und Umbau Kindergarten „St. Leonhard“ in München-Pasing
Architekten: Architektengemeinschaft Wallner Pfahler Primpke
Bauherr: Katholische Pfarrgemeinde St- Leonhard, München Pasing

Vier Auszeichnungen zu je 7.500 Euro

1. Einbau des „MACHmit!“-Museums für Kinder in der Eliaskirche in Berlin
Architekt: Klaus Block
Bauherr: Kinder & Jugend-Museum Prenzlauer Berg gGmbH, Berlin

 

2. Neubau des städtischen Kindergartens „Friedrich Schiedel“ an der TU München
Architekten: Architektengemeinschaft Prof. Ueli Zbinden, Zürich, und Stefan Holzfurtner, München
Bauherr: Landeshauptstadt München und TU München

 

3. Neubau der städtischen Kindertagesstätte und des Eltern-Kind-Zentrums in Stuttgart (im Generationenhaus West)
Architekten: Büro Kohlhoff Architekten
Bauherr: Landeshauptstadt Stuttgart, Referat Soziales, Jugend und Gesundheit sowie Jugendamt

 

4. Innenausbau der Praxis für Krankengymnastik und Yoga mit Schwerpunkt Pädiatrie von Ulla Pauer in Leichlingen
Architekten: Lungwitz und Partner, Düsseldorfer
Bauherr: Ursula Pauer, Leichlingen

Zwei Anerkennungen zu je 2.500 Euro

1. Neubau des städtischen Kindergartens Nussackerweg in Ludwigsburg
Architekt: Dipl.-Ing. Bernd Zimmermann, Ludwigsburg
Bauherr: Stadt Ludwigsburg vertreten durch das Amt für Gebäudewirtschaft und Hochbau

 

2. Der Neubau der Kindertagesstätte Jerusalemer Straße in Berlin
Architekten: Volker Staab Architekten, Berlin
Bauherr: Stadt Berlin

(Alle Fotos: Wüstenrot Stiftung)