Wissenschaft & Forschung: Einführung

06-11 IMG_1184

Fachveranstaltung, initiiert vom Ressort Wissenschaft und Forschung der Wüstenrot Stiftung (Foto © Wüstenrot Stiftung)

Die Projekte und Fachveranstaltungen im Ressort Wissenschaft und Forschung greifen mit ihren Inhalten und Zielsetzungen aktuelle Aufgaben und Themen auf. Sie orientieren sich an der Überzeugung, dass unsere Gesellschaft auf vielen Ebenen vor großen Herausforderungen steht, die wir nur gemeinsam bewältigen können.

Welche Auswirkungen wird der demografische Wandel haben – auf die städtebauliche Gestalt unserer Städte und Gemeinden, auf die individuelle Lebensqualität und die Teilhabe an Bildung, sozialer Gemeinschaft und Sicherheit? Wie können wir eine ressourcenschonende, nachhaltige Entwicklung mit wirtschaftlichem Erfolg und kollektivem Wohlstand verbinden? Welche Konzepte und Strategien können wir wählen, um kulturelles, identitätsstiftendes Erbe zu bewahren und zugleich in neue, zukunftsfähige Formen zu überführen?

Diese wenigen Fragen zeigen, wie komplex und vielschichtig die Herausforderungen sind, nicht selten sind sie auch ambivalent oder sogar widersprüchlich. Einfache Antworten oder Lösungen lassen sich dafür kaum finden. Die wissenschaftlichen Projekte der Wüstenrot Stiftung sind daher in der Regel interdisziplinär aufgebaut, also mit Fachleuten aus verschiedenen Sektoren besetzt. Eine rein theoretische Erörterung ist dabei nicht das Ziel; deshalb weisen die Projekte einen hohen Anwendungsbezug und eine empirische Rückkoppelung in die Praxis und in den Alltag der Menschen auf.

Aus den Ergebnissen entsteht oft der erste Schritt auf dem Weg zu einer grundsätzlichen, anhaltenden Lösung für die ins Auge gefassten Defizite, Herausforderungen oder Probleme. Im Idealfall ergibt sich daraus der Anstoß für eine breite Erörterung geeigneter Handlungsstrategien oder der erste Teil einer Bearbeitungskette, die von weiteren Personen und Institutionen mitgetragen wird.