Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Mai 2017

Ausstellung: „Ursprünge – Schritte der Menschheit “ / Museum Alte Kulturen Tübingen
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

19.05.201703.12.2017
ursprunge

(Foto © Museum der Universität Tübingen) Zum 20-jährigen Jubiläum des Museums Alte Kulturen im Schloss Hohentübingen widmet sich das Museum der Universität Tübingen in seinem Jahresthema „Ursprünge. Schritte der Menschheit / Origins. Steps of Humankind“ vom 20. Mai bis zum 3. Dezember 2017 verschiedenen Epochenmarkern der kulturellen Entwicklung des Menschen. Das Konstrukt des „Ursprungs“ vermittelt den Gesellschaften zu allen Zeiten je konkrete Bedeutungen. „Ursprünge“ sind ebenso wissenschaftlich faszinierend wie gesellschaftlich fragil. Gerade deshalb unternimmt diese Interventionsausstellung in der Dauerausstellung den…

Weiterlesen »
Juli 2017

Wanderausstellung: Otto Bartning (1883 – 1959) Architekt einer sozialen Moderne / Städtische Galerie Karlsruhe
Eine Ausstellung der Akademie der Künste, Berlin, und der Wüstenrot Stiftung in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie Karlsruhe, dem Institut Mathildenhöhe Darmstadt und der Technischen Universität Darmstadt

22.07.201722.10.2017
Innenansicht der Stahlkirche, 1928 (Foto © Otto-Bartning-Archiv der TU Darmstadt)

(Foto © Otto-Bartning-Archiv der TU Darmstadt) Architekt, Inspirator und Organisator – Otto Bartning war eine außergewöhnlich vielschichtige Persönlichkeit. Er zählt zu den Protagonisten des Expressionismus sowie der Neuen Sachlichkeit in der Weimarer Republik. Später wichtiger Impulsgeber des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg, besonders als Berater der Stadt Berlin, vertrat er stets eine an menschlichen Bedürfnissen orientierte soziale Moderne. Er schuf qualitätsvolle Sozial- und Wohnbauten und gilt zudem als maßgeblicher Reformer des protestantischen Kirchenbaus. Mit seinem Entwurf der Sternkirche (1922) und…

Weiterlesen »
September 2017

Ausstellung: Freiheit — Wahrheit — Evangelium. Reformation in Württemberg / Kunstgebäude Stuttgart
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

12.09.201719.01.2018
Moempelgarder_Altar

(Foto © Landesarchiv Baden Württemberg) Die Ausstellung widmet sich der Frühzeit der Reformation im Herzogtum Württemberg. Wie kamen reformatorische Gedanken nach Württemberg, wie wurden sie von der Bevölkerung aufgenommen und welche Veränderungen fanden im Zuge der Einführung der Reformation in Württemberg statt? Dabei soll vor allem das Streben der Zeitgenossen nach geistlicher und sozialer Freiheit thematisiert werden, aber auch der Streit um die evangelische Wahrheit, der sich vornehmlich im neuen Medium des Buchdrucks sowie in Kunst und Musik entlud. Das…

Weiterlesen »

Ausstellung: Georgia Russell / Kunstverein Ludwigsburg
Gefördert durch die Wüstenrot Stiftung

28.09.201723.11.2017
russell

(Foto © Kunstverein Kreis Ludwigsburg e. V.) Mit rhythmisch gereihten scharfen und tiefen Einschnitten verwandelt die Künstlerin Georgia Russell vorgefundene historische Papiere antiker Bücher, Landkarten und Fotografien zu beeindruckenden raumgreifenden Objekten. Der operative Eingriff mit dem Skalpell löst die Bindung des Buchblocks, verändert und lenkt die Lesbarkeit von Schrift um und fächert die Seitenfolge zu flitterigen und ausdrucksstarken Papierskulpturen auf. Diese stehen im Raum oder hängen mitunter von der Decke, suggerieren Bewegung und nehmen den Betrachter mit ihrer eindringlichen Ästhetik…

Weiterlesen »
November 2017

Ausstellung: SOS Brutalism – Save The Concrete Monsters! / Deutsches Architekturmuseum Ffm.
Ein gemeinsames Projekt des Deutschen Architekturmuseums und der Wüstenrot Stiftung

08.11.201702.04.2018
Boston City Hall 2

(Foto © Bill Lebovic / Library of Congress 1981 (public domain) Erstmals wird die brutalistische Architektur der 1950er bis 1970er Jahre im weltweiten Überblick gezeigt. Der Begriff Brutalismus bezieht sich nicht auf das Wort "brutal", sondern auf "béton brut", den französischen Ausdruck für Sichtbeton. Brutalistische Architektur zelebriert das Rohe, die nackte Konstruktion und ist enorm fotogen. Viele sehen darin jedoch Betonmonster, über die man leidenschaftlich streiten kann. Die oft spektakulär-expressiven Bauten entstanden in einer Zeit der Experimente und des gesellschaftlichen…

Weiterlesen »

Buchpräsentation: „Irmgard Keun: Das Werk“, Lesung: Charlotte Schwab / Schauspiel im Depot 2 Köln
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

21.11.2017
Irmgard Keun: Das Werk

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Erstmals das Gesamtwerk der Bestsellerautorin Irmgard Keun in einer kommentierten Neuausgabe. Irmgard Keun gilt seit der aufsehenerregenden Wiederentdeckung ihres Werkes in den 1970er Jahren als eine der großen Schriftstellerinnen der »Neuen Sachlichkeit«. Dabei hat sich die Aufmerksamkeit vor allem auf zwei Romane konzentriert: »Das kunstseidene Mädchen« (1932) und den im niederländischen Exil erschienenen »Nach Mitternacht« (1937). Diese Neuausgabe präsentiert erstmals das Gesamtwerk Irmgard Keuns. Sie enthält alle erhaltenen Texte Keuns von der Weimarer Republik bis in…

Weiterlesen »
Januar 2018

Buchpräsentation: „Irmgard Keun: Das Werk“, Lesung: Charlotte Schwab / Literaturhaus Stuttgart
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

11.01.2018
Irmgard Keun: Das Werk

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Erstmals das Gesamtwerk der Bestsellerautorin Irmgard Keun in einer kommentierten Neuausgabe. Irmgard Keun gilt seit der aufsehenerregenden Wiederentdeckung ihres Werkes in den 1970er Jahren als eine der großen Schriftstellerinnen der »Neuen Sachlichkeit«. Dabei hat sich die Aufmerksamkeit vor allem auf zwei Romane konzentriert: »Das kunstseidene Mädchen« (1932) und den im niederländischen Exil erschienenen »Nach Mitternacht« (1937). Diese Neuausgabe präsentiert erstmals das Gesamtwerk Irmgard Keuns. Sie enthält alle erhaltenen Texte Keuns von der Weimarer Republik bis in…

Weiterlesen »
Februar 2018

Buchpräsentation: „Irmgard Keun: Das Werk“, Lesung: Nina Kunzendorf / Literaturhaus Hamburg
Ein Projekt der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und der Wüstenrot Stiftung

20.02.2018
Irmgard Keun: Das Werk

(Foto © Wüstenrot Stiftung) Erstmals das Gesamtwerk der Bestsellerautorin Irmgard Keun in einer kommentierten Neuausgabe. Irmgard Keun gilt seit der aufsehenerregenden Wiederentdeckung ihres Werkes in den 1970er Jahren als eine der großen Schriftstellerinnen der »Neuen Sachlichkeit«. Dabei hat sich die Aufmerksamkeit vor allem auf zwei Romane konzentriert: »Das kunstseidene Mädchen« (1932) und den im niederländischen Exil erschienenen »Nach Mitternacht« (1937). Diese Neuausgabe präsentiert erstmals das Gesamtwerk Irmgard Keuns. Sie enthält alle erhaltenen Texte Keuns von der Weimarer Republik bis in…

Weiterlesen »
+ Veranstaltungen exportieren